Opiniones de nuestros clientes sobre Sicus Garrut Monastrell 2017

4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente 4.0 /5 (Basado en 1 opiniones)

4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente4.0 de 5 estrellas. Basado en 1 opiniones de cliente Noch jung und bissig | por: Dieter 12 de Agosto de 2019

Die Eulen des „Massis de Bonastre“ haben Eduard Pié und seinem Projekt „Sicus terrers mediterranis“ (trockenes mediterranes Land) viel Glück gebracht. Denkt man zurück, an den „Sicus Merlot 2008“ (noch mit Fassausbau), oder den ersten Schaumwein „Sicus Cru Marí 2009“ (erst 2014 freigegeben), dann steht man heute mit angehaltenem Atem vor den aktuellen, an Spannung kaum zu überbietenden Weinen dieses obsessiven Winzers. Tolles Konzept: Ausschließlich einheimische Rebsorten, Einzellagenweine, Tonamphoren (z.T. im Weinberg verbuddelt), kein Holz, keine Fremdhefen, pures Terroir. Am Rande: Perfekte farbliche Abstimmung aller Etiketten. Der „Sicus Garrut 2017“ (regional für Monastrell) vereint dies alles. Er ist ein Einzellagenwein („l´Obaga del Gujó“), 22 Tage Mazeration mit Stilgerüst (der Sons ohne!), danach Ausbau in Tonamphoren und Stahltanks im Keller. Noch ist er jung und bissig. Angenehmes dunkles Fruchtkompott in der Nase, vegetale Noten, auch stieliges Grün; trotz schrammender Tannine frisch und lebendig, etwas rumpelig, gleichzeitig komplex und schon vielversprechend. Abwarten.

Ver el texto traducido al español