Red wineWhite wineSparkling wineOther winesSpecial offersWine packsRegions
ORANGE SUNDAY! All Orange and Rosé up to 15% off16h 4m 22s
Font de la Figuera 2017

Font de la Figuera

2017
Priorat (Spain)

Produced using grapes from the younger vineyards, Font de la Figuera is gentler and easier on the pa...

29.95

/ btl 0.75 L

Details for Font de la Figuera 2017

Producer

Alcohol content

14.5%

Bottle size and vintage

0.75 L - 2017

Review

Produced using grapes from the younger vineyards, Font de la Figuera is gentler and easier on the palate than its cellar companion, Clos Figueres. This is a wine to enjoy in its first flush of youth, although it will continue to develop nicely in bottle for a few more years to come.

Aged for 12 months in 500-litre demi-muid French oak barrels, both new and semi-new.

Recommendations

  • Optimum serving temperature:Between 16ºC and 18ºC

Customer reviews

4.5/5
2 reviews
5 stars
1
4 stars
1
3 stars
0
2 stars
0
1 star
0
by: Dieter (17/12/2019) - Vintage 2017

Überzeugt mit erstaunlicher Präsenz

Verwunschen schön sieht das kleine Gebäude am Rande Gratallops aus, in dem sich „Christopher Cannan“ und seine Tochter „Anne-Joséphine“ mit ihrer Weinkellerei „Clos Figueras“ niedergelassen haben. Platz ist hier sogar für B&B-Zimmer und ein Restaurant, das noch an René Barbier Jr. und Sarah Perez´ legendäres „Los Irreductibles“ erinnert. Man sollte viel Zeit mitbringen, auch für die Anekdoten des Clos-Figueras-Managers Miquel Compte. Bei vier, fünf verschiedenen Clos-Figueras-Jahrgängen mit ihm auf der Terrasse erfährt man so ziemlich alles über Weine, Leute und Entwicklungen im Priorat. Fünf originäre Weine werden inzwischen von „Clos Figueras“ hergestellt (plus ein „Sweet“); angefangen hatte es 1999 mit dem „Font de la Figuera“. Heute ist es der Zweitwein aus überwiegend Garnatxa und Carinyena, wenig Syrah und etwas CS. Der „2017er“ ist noch jung, aber verblüfft bereits mit einer erstaunlichen Präsenz. Sein harmonischer Charakter, seine Komplexität, seine feinkörnigen Tannine und seine dunkle Frucht überzeugen schon jetzt. Toller Wein.

by: Dieter (16/01/2019) - Vintage 2016

Herausfordernd und mit Perspektive

Gerade mal 1200 Flaschen erbrachte 1999 die erste Ernte von Christopher Cannans unweit von Gratallops neu erworbenem Weinberg. Der Name für das Etikett war schnell gefunden: Eine kleine Wasserader neben einem markanten Feigenbaum inmitten des zum Flüsschen „Riu de Montsant“ abfallenden Geländes spendete die Idee zum „Font de la Figuera“. Und da es die Zeit der Clos-Generation war, entstand zum Weinberg mit dem Feigenbaum der Weinkeller „Clos Figueras“. Mit „Clos“ kamen jedoch auch französische Rebsorten ins Priorat. Damals im Trend, passen sie heute nicht mehr in die Landschaft einer selbstbewussten DOCa. Langsam schleichen sie aus den Cuvées, auch beim „Font de la Figuera“, gerne vollständig ersetzt durch Carinyena und Garnatxa. Soweit ist „Clos Figueras“ (noch) nicht, man hängt noch am Anfangsapplaus. Der „Font de la Figuera“ sollte deshalb jährlich auf die Waage: Der 2016er ist noch jung, ungeschliffen, harsch; doch Charakter, Komplexität, Mineralik und tiefrote Frucht deuten sich bereits an.

Clos Figueras

Clos Figueras

Christopher Cannan is particularly well-known for his business activities as a wine merchant. The company he founded in 1997, Europvin, is based in Bordeaux and distributes, among others, wines of some of the most prestigious producers in Spain, France, Italy, Portugal and Hungary, especially in the American and Asian markets. Since 1997, he also figures as one of the great winemakers of the Priorat and Montsant regions. In Priorat, his winery Clos Figueras is located in Gra...