Red wineWhite wineSparkling wineOther winesSpecial offersWine packs
Reduced delivery charges over € 200Delivery charges
L'Infernal Riu Blanc 2018

L'Infernal Riu Blanc

2018

Wine region

Priorat (Spain)

Grapes

Producer

Alcohol content

14.0%

Bottle size and vintage

0.75 L - 2018
Available in 5 days

20.95

/ btl 0.75 L

Details for L'Infernal Riu Blanc 2018

Producer

Alcohol content

14.0%

Bottle size and vintage

0.75 L - 2018

White fish / Rice dishes / Grilled fish / Roasted poultry

  • Vinification material:Wood
  • Ageing period:8 months
  • Type of wood:French oak
  • ViewBright / Straw yellow / Greenish glints
  • Bouquet:White flowers / Orange blossom / White fruit / Tropical fruit / Fruit aromas / Floral scents / Almond blossom
  • Mouth:Persistent / Mineral notes / Fresh / Flavoursome / Long finish / Rich / Well-integrated tannins
  • Optimum serving temperature:Between 9ºC and 11ºC

Customer reviews

4.0/5
1 review
5 stars
0
4 stars
1
3 stars
0
2 stars
0
1 star
0
by: Dieter (24/04/2017) - Vintage 2014

Überzeugendes Beispiel für Weissweine aus dem Priorat

Weine von L´infernal wecken hohe Erwartungen. Hier nun der RIU blanc, ein Weisswein mit der im Priorat häufigen Cuvée aus Garnatxa blanca und Macabeu. Nach dem Öffnen der Flasche zunächst sehr verschlossen. Erst nach dem zu empfehlenden Karaffieren gewinnt er deutlich durch Luftkontakt und die ansteigende Temperatur. Es entwickelt sich ein einnehmendes, mit der Zeit intensives, fruchtbetontes Bouquet. Am Gaumen mit starkem Charakter: voll, strukturiert und komplex. Sehr ausgewogen zwischen Frucht, Fass und Mineralität. Ein überzeugendes Erlebnis auch bei hohen Erwartungen, und eine Referenz für die Möglichkeiten und Eigenarten der Weissweine aus dem Priorat. Sehr zu empfehlen, auch nur zum Genießen und Erleben.

Trio Infernal

Trio Infernal

Michel Gérin (Côte-Rotie / Condrieu), Laurent Combier (Crozes Hermitage) and Peter Fischer (Château Revelette / Coteaux d'Aix) head up this company, the venture dreamed up by three French vine growers, who, backed and supported by important associates like René Barbier, Álvaro Palacios and Luis Pérez, made the decision one fine day to head for the lands of the Priorat.